Ratgeber

 

Wie ich mein krankes Herz wieder in Schwung brachte und wie Sie das auch können!

Wenn Sie schon immer einen Weg gesucht haben, Ihre Herzkraft zu steigern und das mit Spaß und ohne großen Aufwand, dann wird dieses Buch für Sie eine wunderbare Quelle sein.

"Mein Herzbuch" von Amelie fischerWas Sie in dem Buch von Amelie Fischer erwartet, erfahren Sie gleich später noch. Der Ratgeber „Mein Herzbuch“ ist als Taschenbuch erschienen und bei Amazon als Kindle-E-Book zu erwerben.

Das sagen unsere Kunden: Kundenmeinungen

Liebe(r) Herzfreund(in),

unser Herz ist unser fleißigster Muskel. Er schlägt ununterbrochen vom Anfang unseres Lebens bis zu unserem Ende. Hat er es da nicht verdient, dass wir uns eingehender mit ihm beschäftigen?

Doch vor allem in der westlichen Welt haben wir es immer häufiger mit Herzproblemen zu tun. Jedes Jahr sterben allein in Deutschland mehr als 300.000 Menschen jährlich an Herz-Kreislauf-Versagen.

Vielleicht gehören auch Sie zu den Menschen, die ständig „unter Strom“ stehen. Stress im Beruf, im Alltag, Ärger mit Kollegen, Freunden oder sogar der Familie. Dazu kommt dann noch häufig falsche und fettreiche Ernährung mit krankmachenden Fetten und zu viel Zucker.

Irgendwann ist das Herz dann überfordert. Es kann nicht mehr die volle Leistung erbringen. Der Arzt verschreibt dann oft schwere Geschütze, die wiederum Leber und Niere belasten. So entsteht ein Teufelskreis, aus dem man schwer wieder herauskommt.

Deshalb lassen Sie es gar nicht so weit kommen. Versorgen Sie Ihr Herz frühzeitig mit dem, was es braucht, um fit zu bleiben bis ins hohe Alter.

Haben Sie schon mit Herzproblemen zu tun gehabt, dann kommen Ihnen womöglich einige der nachstehenden Punkte bekannt vor.

Verspüren Sie manchmal Herzstiche und wissen nicht, woher diese kommen?

Sie sind nicht mehr so leistungsfähig und können auch leichte Arbeiten nur schleppend erledigen?

Sie verspüren manchmal ein Ziehen im linken Arm?

Bekommen Sie schon bei leichten Tätigkeiten Atemnot?

Verspüren Sie manchmal einen starken Druck im Brustraum?

Setzen Sie sich selber am meisten unter Druck?

Sind Sie häufig traurig oder deprimiert?

Möchten Sie endlich wieder längere Spaziergänge unternehmen, ohne ständig nach Luft ringen zu müssen?

So wie Ihnen ergeht es vielen Menschen, aber Sie müssen Ihre Beschwerden nicht einfach so hinnehmen. Es gibt viele Möglichkeiten, Symptome von Herzinfarkt und Herzrhythmusstörungen frühzeitig zu erkennen und dagegen anzugehen. Auch bei einem schwachen Herzen muss man nicht hilflos zuschauen, wie es immer schwächer wird.

Begeben Sie sich in ärztliche Hände, wenn Sie Herzprobleme haben, aber verlassen Sie sich nicht nur auf die Schulmedizin, sondern auch auf Ihr eigenes Gefühl und versuchen Sie, mit natürlichen Mitteln Ihr Herz zusätzlich zu unterstützen.

Erhalten Sie jetzt 3 wertvolle Tipps für ein gesünderes Herz:

1. Rohrputzer für Ihre Arterien

Bedenken Sie als Erstes eine einfache Sache, von der Sie vielleicht schon gehört haben: Das Herz wird durch die Herzkranzgefäße mit Nährstoffen versorgt. Ist eine solche versorgende Arterie erst einmal verstopft, kann es zu dem lebensbedrohenden Herzinfarkt kommen.

Sorgen Sie durch „gutes“ Essen dafür, dass Ihre Arterien nicht verstopft werden. Wir wollen unseren Körper nicht zu einer „bad bank“ machen, in die aller Unrat und schlechte Kost gestopft wird, sondern zu einer – sagen wir – „good bank“.

Lassen Sie ihm gute Kost angedeihen, Obst wie Äpfel, Papaya, Bananen, vor allem grünes Gemüse, gesunden Fisch mit hohen Omega-3-Fettsäuren und wenn Fleisch, dann weißes Fleisch von Hühnchen oder Pute.

2. Psychischen Druck abbauen

Wenn das Herz nicht mehr richtig arbeitet, wird man oft traurig und verbittert. Beobachten Sie an sich, ob Sie eine Veränderung Ihrer Gemütszustände bemerken. Sind Sie leicht gereizt, ständig getrieben von Angst, etwas nicht zu schaffen. Fühlen Sie sich schnell überfordert und werden leicht müde?

Wenn Sie eines dieser Symptome an sich feststellen, versuchen Sie bewusst, dagegen anzugehen, aber nicht verbissen, sondern lockern Sie sich mit kleinen Übungen, machen Sie Atem-Entspannungsübungen und gehen Sie vor allem an die frische Luft. Das können Sie auch mit Ihren Kindern oder Enkelkindern machen. indern machen.

Freuen Sie sich an Kleinigkeiten, das nimmt den Druck. Versuchen Sie, jeden einzelnen Muskel zu entspannen, vor allem im Brustbereich.

3. Was Ihr Herz noch krank machen kann

Bei der Entstehung von Herzkrankheiten sollten wir auch bedenken, dass Parasiten die Ursache sein können.

Wenn beim EKG kein negativer Befund festgestellt werden kann, suchen Sie sich einen Arzt oder eine Ärztin, die mit einem Zapper arbeiten. Dieses Gerät kann schädliche und unerwünschte Infektionen wieder beseitigen. Meist sind Haustiere die Ursache für Herzparasiten.

In „Wie ich mein krankes Herz wieder in Schwung brachte und wie Sie das auch können!“ erhalten Sie eine Menge Tipps und Ratschläge, wie Sie Ihrem kranken Herzen wieder auf die Sprünge helfen können.

Alle Empfehlungen aus dem Buch sind aus der Praxis und nicht erfunden.

"Mein Herzbuch" von Amelie Fischer

„Mein Herzbuch“ von Amelie Fischer als Taschenbuch in allen Buchhandlungen erhältlich

Was Sie in „Mein Herzbuch“ erwartet:

Wie Sie ohne schwerverständliches „Fachchinesisch“ verstehen lernen, was das Herz leistet und wie es funktioniert.

Warum es zu Herzrhythmusstörungen oder gar einem lebensbedrohenden Herzinfarkt kommen kann und wie Sie dem entgehen können.

Sauer macht lustig! Welche Säuren Ihr Herz zum Lachen bringen (und warum es nicht lacht, wenn es zu wenig davon bekommt).

Vitamine müssen sein (und welche Möglichkeiten es für Obst- und Gemüsefeinde gibt).

Q 10, ist das eine mathematische Formel?

Ölwechsel für das Herz.

Wie Sie auch als bequemer Mensch in Ihre lebenswichtige Bewegung kommen.

Welche homöopathischen Medikamente Ihrem Herzen gut tun.

Was Sie in jedem Fall vermeiden sollten.

Was haben Datteln rotem Fleisch voraus und warum ist das wichtig für ein gesundes Herz?

Guter Cop – böser Cop oder der ewige Streit ums Cholesterin (und warum Sie sich ab und zu doch Pommes gönnen dürfen).

"Mein Herzbuch" von Amelie Fischer

„Mein Herzbuch“ auch als Kindle über Amazon erhältlich

Was unterscheidet diesen Ratgeber von anderen Ratgebern über das Herz?

Es wurde nicht von einem Experten geschrieben, der Herzschmerzen und alles was damit zusammenhängt, meist nur aus wissenschaftlichen Abhandlungen kennt. Amelie Fischer hat das Problem am eigenen Leib erfahren und weiß über die Symptome, die Schmerzen und die psychischen Probleme, die mit einer Herzkrankheit einher gehen.
Sie bekommen daher nur Tipps, die wirklich ausprobiert sind und ihr und anderen geholfen haben.

Dies soll und darf Sie keinesfalls, wie schon oben erwähnt, vom Besuch bei Ihrem Kardiologen oder Hausarzt abhalten, im Gegenteil, bei einer Herzschwäche sollten Sie sich in jedem Fall untersuchen lassen und eine eindeutige Diagnose erhalten.

Sehen Sie, was unsere Kunden sagen:

Kundenmeinungen

 


 

Haftungshinweis:

Alle Anleitungen und Informationen in „Mein Herzbuch“ stellen die persönlichen Erfahrungen der Autorin dar, die nachweislich damit ihre Gesundheit stabilisiert hat. Diese stellen keinen medizinischen Rat dar! Die Überprüfung der einzelnen Informationen obliegt jedem einzelnen Leser. Die Autorin und TMProductions übernehmen deshalb keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und weiteren Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller, körperlicher oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine medizinische Diagnostik und Medikation der behandelnde Arzt durchführen muss.

3 Kommentare zu “Ratgeber”

  1. Michiko KudoNo Gravatar Says:

    Hallo Frau Fischer,

    ich finde Ihre Infos über Herzprobleme sehr nützlich.
    Ich habe öfter sehr hohen Blutdruck. Die Einnahme der Medikamente fürht zu Problemen: starkes Husten, Juckreiz am ganzen Körper ( Allergien), starke Wasserlagerung, Kreuzallergien, extreme Müdigkeit, Übergewicht (vorher hatte ich Normalgewicht),Schlaflosigkeit.
    Mein Arzt hat kein Interesse, herauszufinden, woran es liegt.
    Ich würde so gern auf natürliche Mittels umsteigen.
    Meinen Sie, kann ich so auf eine natürliche Art meine Herzprobleme lösen?

    Schönen Gruß

    Michiko Kudo

  2. AmelieNo Gravatar Says:

    Sehr geehrte Frau Kudo,

    da liegt schon einiges zum Aufarbeiten in Ihrem Körper vor. Zuallererst würde ich an Ihrer Stelle darangehen, den Körper zu entsäuern, vorher schlägt eine Therapie oft nicht wirklich an.
    Dann sollten Sie Ihren Mineralienhaushalt überprüfen lassen (genaues Blutbild erstellen) und dann sich all das aus meinem Buch zu Herzen nehmen.

    Ich könnte ohne diverse Nahrungsergänzungsmittel nicht so gut durchkommen, das habe ich schon ausprobiert. Lesen Sie doch bitte nochmals die Empfehlungen über Ubiquinol und D-Ribose durch. Eine gesunde Frischkost mit viel Gemüse und Obst ist unabdingbar und viel Bewegung!

    Gehen Sie auf die Suche nach einem Naturarzt der Sie zunächst mal entgiftet. Mit Ihrem jetzigen Therapeuten kommen Sie so nicht weiter.Chemische Medikamente sind in ihrer Auswirkung sehr sauer auf den Körper.

    Wenn Sie das alles beherzigen, werden Sie in einigen Monaten unter Umständen von den chemischen Tabletten loskommen, aber dazu brauchen Sie einen Arzt oder Ärztin, die Sie auf dem Weg gut betreut.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie den richtigen Therapeuten finden und
    alles Gute für Ihr Herz und Ihren Kreislauf

    Amelie Fischer

  3. Michiko KudoNo Gravatar Says:

    Hallo liebe Frau Fischer,

    vielen Dank für Ihren fachkundigen Rat. Sie haben mir Mut gemacht.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Hilfe.

    Michiko Kudo

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg